Organisation/Verein

Steigende Nachfrage – wachsende Spitexorganisation

Vor bald 30 Jahren engagierte sich eine Hand voll Personen für die ambulante Krankenversorgung – aus diesem Engagement entwickelte sich Spitex Kriens. Heute hat der Verein rund 1500 Mitglieder und über 100 Mitarbeitende. So sind wir ein zentraler und geschätzter Teil der Gesundheitsversorgung der Stadt Kriens geworden.

Die Stadt Kriens erteilt den Leistungsauftrag für die Pflege und Betreuung und für die Mütter- und Väterberatung seit 1991 an die Spitex. Seither ist der Bedarf nach pflegerischen und betreuerischen Leistungen stark gestiegen. Und er ist vielfältiger geworden. Entsprechend haben wir unser Angebot ausgebaut, was für uns auch bedeutet, auszubilden.

Wir verstehen uns als Partnerin der Stadt Kriens für die ambulante Gesundheitsversorgung. Als solche entwickeln wir uns stetig weiter. Verschiedene externe Einflüsse bestehen: Die Menschen möchten heute möglichst lange zu Hause leben. Spitalaustritte erfolgen deutlich früher. Behandlungen werden komplexer. Dies sorgt für eine steigende Nachfrage unserer Dienstleistungen.

Als eine Antwort auf diese Entwicklungen hat die Spitex Kriens die Infostelle Gesundheit (KIG) mitgegründet. Heute betreibt sie diese im Auftrag der Stadt Kriens und der Heime Kriens. Dazu gehört etwa das Angebot ‚Wohnen mit Dienstleistungen‘ in Zusammenarbeit mit der Genossenschaft ‚Wohnen im Alter Kriens‘ (GWAK) und der Schweighofpark AG.

Für die strategische Führung und die Weiterentwicklung der Spitex Kriens ist der Vorstand zuständig. Getragen wird der Verein Spitex Kriens von den Mitgliedern.

Der Vorstand:

Beat Demarmels

Rosso Schuler Claudia

Dr. med. Di Nicola Antonio

Kaufmann Limacher Edith

Sturzenegger Rainer

Bienz Bruno

Wicki Roth Verena

Präsident

Vize-Präsidentin, Bereich Personal

Vertreter der Krienser Ärzteschaft

Bereich Entwicklungen und Gerontologie

Bereich Finanzen

Bereich Projekte

Bereich Soziales

mehr über die Spitex Kriens